Woche 5 – Tag 5

Die Betonmischer waren gestern Morgen da – die Bodenplatte ist fertig!!image

Advertisements

Achtung!! Mehrkosten!!

Diesen Beitrag wollen wir dazu nutzen, dem ein oder anderen ein paar Punkte aufzuzeigen, die bei der Finanzierung Berücksichtigung finden sollten und die uns z.T. erst während der Bauphase in überraschender Höhe begegnet sind.

  • Sanitär – falls der Standard nicht gefällt (macht schnell ein paar TAUSEND Euro aus!!)
  • Elektro – wenn ihr in einem EFH mehr als ca. 50 Steckdosen (wie bei KMH von Hause aus dabei) benötigt & über kleinere und größere „Spinnereien“ nachdenkt. Vergesst nicht die Kosten für neue Lampen!!
  • Haustür – evtl. wollt ihr ja eine Aluminiumtür, einen Fingerscan, verdeckte Beschläge, eine andere Farbe,… . Türen mit einem Seitenteil sind teuer, mit zwei Seitenteilen fast unbezahlbar. Vielleicht kann sich der ein oder andere mit einer/ bzw. mit zwei Festverglasungen neben der Eingangstür auch anfreunden & somit bares Geld sparen
  • Bodenbeläge
  • Fenster – falls mehr Sicherheit gewünscht wird, verdeckte Beschläge in Frage kommen,…
  • Möbel – v.a. Spiegelschrank, Waschbeckenunterschrank und co. schlagen schnell noch einmal mit einem vierstelligen Betrag zu Buche
  • Klingel
  • Ofen
  • Küche – neue Elektrogeräte, wie bspw. Gefrierschrank, o.ä.
  • Außenanlagen – fünfstellige Beträge sind keine Seltenheit!
  • Türen – falls Glastüren oder irgendwelche ausgefallenen Wünsche vorhanden sind
  • Anwalt?!?
  • Bausachverständiger
  • Fliesenleger. Auch hier ist man schnell bei einem vierstelligen Betrag, wenn man ein größeres Format o.ä. wünscht
  • Vermessungskosten
  • Fortsetzung folgt…

Erstes Angebot für die Elektroinstallation

Sooooooo…

Nach nunmehr sieben!! Wochen, haben wir endlich letzte Woche unser Angebot per Mail erhalten und was sollen wir sagen: Ein echtes SCHNÄPPCHEN 😜

Uns war ja von Anfang an klar, dass das „Projekt Haus“ kein günstiges Vorhaben wird, aber nach unserem Sanitärangebot (ca. 20.000 €), wussten wir letzte Woche ehrlich gesagt nicht, ob wir lachen oder weinen sollen.

„Rechnen Sie mal mit 3000 € Aufpreis bei Elektro, dann sind Sie gut bedient“ – höre ich unseren „Verkäufer“ seitens KMH noch heute sagen, und dann…

Schlappe 13.000 € Aufpreis – und das, obwohl wir uns hinsichtlich Elektro wirklich keinen großen Luxus gönnen.

Nach stundenlangem Kopfzerbrechen und einem 2. Termin beim Elektriker, bei dem wir so gut wie alle Zusatzleistungen, so weit wie eben möglich, gestrichen haben, warten wir nun auf unser 2. Angebot. Zum Glück konnten wir mit dem Mitarbeiter der Fa. LEY reden, der sich sehr kooperativ zeigte.

Mit den hoffentlich eintretenden Ersparnissen, haben wir uns jedenfalls jede Menge Arbeit eingekauft 🙈

Woche 4 – Tag 4

Der Kran steht seit heute auf dem teuersten Flecken verdichteten Schotter, den wir uns wahrscheinlich während unseres Lebens leisten werden.imageEine Reihe Bauzaun wurde zur Sicherheit aufgestellt & auch in die Ecken der Baugrube wurden kleine Pfähle gesteckt.
image

Außerdem warten die Baustützen (Sprieß 😉 ) auf ihren Einsatz!