Woche 10 – Tag 3

Nachdem am Morgen die restlichen Vorbereitungen getroffen worden waren & die Elektriker noch das ein oder andere verändert hatten, konnte am Mittag endlich der Beton kommen.
image imageSomit wäre der Schritt „Decke über EG“ auch erledigt!!

Advertisements

Baufreigabe!!!!

Großes Lob an die zuständigen Mitarbeiter der Firma KMH und natürlich auch des LRA! Bereits heute Morgen VOR 9 Uhr stand fest: Es darf weitergebaut werden – das ging also wirklich fix!

DANKE!!!

BAUSTOPP!!!!

Kaum zu glauben ABER: Nach einer Woche voller Zufriedenheit mit unserem Hausbau, blieb uns am Freitag fast das Herz stehen.

Als wir uns die Flucht unseres Hauses im Norden ansahen, stellten WIR fest, dass unser Haus ca. 30 cm zu weit im Süden steht. Zudem ist im Plan auf der Westseite die Dämmung statt mit 20 cm, mit 15 cm angegeben. Eigentlich unvorstellbar, aber wahr…

Beim Einmessen unseres Hauses hat man sich tatsächlich VERMESSEN!!

Am Samstag haben wir unseren Bauleiter davon in Kenntnis gesetzt. Seit heute Morgen ist KMH wirklich bemüht, eine Lösung zu finden. Wir wurden bereits am Morgen angerufen und auch während des Tages waren die zuständigen Personen darauf bedacht, uns auf dem Laufenden zu halten.

Bis dahin haben wir einen „SCHWARZBAU“, da unser Haus ja schließlich nicht der Baugenehmigung entspricht.

Natürlich wurde somit heute auch nicht die Decke über EG betoniert – es wäre ja zu schön gewesen. Verständlicherweise steckt KMH keinen Euro mehr in das Haus, bis das LRA seine Zustimmung erteilt hat. Ein Abriss ist ja nicht zu 100 Prozent auszuschließen.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

Es wäre nett, wenn sich diejenigen, die Ähnliches erlebt haben, mit uns in Verbindung setzen könnten.

Woche 9 – Tag 5

Die Sprieße stehen…image … und auch die Rohre für unsere Lüftungsanlage wurden heute Morgen bereits verlegt.image image imageJetzt fehlen nur noch die Elektriker, die leider nicht wie ursprünglich geplant heute gekommen sind. Am Montag müssen diese sich dann etwas beeilen, denn dann soll die Decke betoniert werden – und zu einer weiteren Verzögerung kommt es ihretwegen hoffentlich nicht.